Home

08. 09. 2018 
Kampf um 64 Felder
 
Im Schachclub Varel ist die Sommerpause beendet und der Kampf um die 64 Felder hat wieder begonnen. Die Beteiligung am ersten von vier Turnieren um die Blitzschachmeisterschaft des Vereins war allerdings nach Aussage des Vorsitzenden Christoph Brumby enttäuschend gering. Spannend war es trotzdem. Nachdem Christoph Brumby gegen beide Mitfavoriten Dieter Blunk und Hubert Weber bereits in den ersten Runden remisiert hatte, kam es in der letzten Runde zum Aufeinandertreffen von Blunk und Weber. Ein Sieg von Weber hätte ihn zum alleinigen Turniersieger gemacht. Am Rande einer Niederlage stehend rettete er sich nervenstark ins Remis und und teilte am Ende mit 6 Punkten aus sieben Partien den Turniersieg mit Brumby. Dieter Blunk, der mit einer Niederlage gegen Lohmann in der vorletzten Runde seine Chance auf den Turniersieg verspielt hatte, kam mit 5 Punkten auf Platz 3 vor Gerd Lohmann (3,5 Punkte), Martin Gadow (2,5 Pkt.), Willi Peters und Günther zu Stolberg (beide 2 Pkt.) und Emile Joseph (1 Pkt.). Das zweite Turnier um die Blitzschachkrone findet zwischen Weihnaschten und Neujahr statt. Im den nächsten Wochen starten nacheinander der Vereinspokal (13.09.), das Turnier um den Dr.Hellmuth Lange Pokal (20.09.) und die Vereinsmeisterschaft (27.09.). Die ersten Mannschaftskämpfe finden erst am 21.10. statt
 
Für den Verein mit freundlichen Grüßen
Christoph Brumby
 
 
29. 07. 2018
Hanspeter Boos und Dieter Blunk teilen Titel
 
Bis zur letzten Partie offen war der Kampf um den Titel des Vereinsmeisters im Schachclub Varel. Hanspeter Boos hätte mit einem Sieg gegen Ingo Decker seine großartige Turnierleistung krönen und alleiniger Vereinsmeister werden können. Es reichte aber nur zu einem Remis und mit 8 von 10 möglichen Punkten lag er am Ende punktgleich mit Dieter Blunk auf dem geteilten ersten Platz. Boos blieb als einziger Teilnehmer des Turniers ungeschlagen und wird sich zum ersten Mal in die Meistertafel eingetragen. Titelverteidiger Christoph Brumby verlor seine letzte Partie nach einer katastrophalen Leistung gegen Rolf Stindt und rutschte mit 7,5 Punkten auf den dritten Platz ab vor Stindt mit 7 Punkten. Ingo Decker (6,5 Pkt.), Wilhelm Töllner (5,5 Pkt.), Gerd Lohmann (5 Pkt.), Siegfried Wahle (3 Pkt.), Helmut Wetjen (2,5 Pkt.), Emile Joseph (2 Pkt.) und Klaus Feldmann, der nach 3 Runde das Turnier abbrechen musste, folgten auf den weiteren Plätzen. das B-Turnier wurde ganz klar von Günther zu Stolberg dominiert, der alle Partien gewann und mit 9 Punkten in die Meisterklasse aufgestiegen ist. Zweiter Aufsteiger ist Willi Peters, der mit 7 Punkten den zweiten Platz belegte. Werner Lindner (6 Pkt.), Franky Joseph (5,5 Pkt.), Gerold Diers (5 Pkt.), Martin Gadow (4 Pkt.), Des Denning (3,5 Pkt.), Gernot Schneider (2,5 Pkt.), Rainer Ulbrich (2 Pkt.) und Kai Ohlenbusch (0,5 Pkt.) folgten auf den Plätzen.
Die nächste Vereinsmeisterschaft beginnt nach der Sommerpause am 27.09.18. Spieltage sind jeweils Donnerstags ab 19.30 Uhr im Restaurant “Amigos” am Vareler Schloßplatz. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.
 
Für den Verein mit freundlichen Grüßen
Christoph Brumby

 

 

26. 05. 2018

Dieter Blunk wird Blitzschachvereinsmeister

 

Das letzte Blitzschachturnier dieser Saison im Schachclub Varel hat zwar Christoph Brumby für sich entschieden – Vereinsmeister in der Gesamtabrechnung der vier Turniere wurde aber wie im Vorjahr Dieter Blunk.

Zum Turnier am 24.Mai hatten sich 11 Spieler eingefunden, von denen vier bis zur letzten Runde um den Turniersieg kämpften. Mit 8,5 von 10 möglichen Punkten hatte Brumby am Ende knapp die Nase vorn. Dieter Blunk, Hubert Weber und Lena Weber teilten sich mit jeweils 8 Punkten den zweiten Platz. Deutlich abgeschlagen rangierten Martin Gadow (5,5 Pkt.), Emile Joseph (4 Pkt.), Willi Peters (3,5 Pkt.), Rainer Ulbrich und Franky Joseph (beide 3 Pkt.), Des Denning (2,5 Pkt.) und Kai Ohlenbusch (1 Pkt.) auf den weiteren Plätzen. In der Gesamtabrechnung brachte es Blunk (bei zwei Turniersiegen und zwei zweiten Plätzen) auf 37 Punkte, Brumby (ebenfalls zwei Turniersiege, ein zweiter und ein vierter Platz) nur auf 35 – beide waren die einzigen Spieler, die an allen vier Turnieren teilgenommen hatten. Insgesamt hatten 19 Mitglieder des Vereins an mindestens einem Turnier teilgenommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

HCBrumby

 

 

21. 05. 2018

Jahreshauptversammlung 

 

Hallo Freunde

Euch habe ich in den vergangenen Wochen nicht gesehen, um euch am 31.5 persönlich zum Essen anlässlich der JHV einzuladen. 
Schickt mir bitte ein kurze Mail, damit ich am Donnerstag Michel die Anzahl der zu verköstigenden Münder anzeigen kann.
Euch allen noch ein sonniges Restpfingsten.
 
Euer Christoph

 

 

21. 04  2018

Bernd Hayen Pokalsieger
 
Der diesjährige Pokalsieger des Schachclubs Varel v.1896 heißt Bernd Hayen. Nachdem er bereits die reguläre Partie dominiert hatte, zum Schluss aber seinen Gegner in Zeitnot ins Dauerschach entwischen ließ, zeigte er in der Entscheidungspartie mit verkürzter Bedenkzeit gegen Dieter Blunk in bedrängter Stellung starke Nerven und wickelte die komplizierte Stellung in ein gewonnenes Endspiel ab. Der Weg ins Finale war für Hayen lang. Nachdem er in der ersten Runde gegen Franky Joseph gewonnen hatte, musste er nacheinander gegen Werner Lindner, Willi Peters und Christoph Brumby in die Verlängerungspartie – in allen Partien hatte er in besserer Stellung in Zeitnot nicht den Gewinnweg gefunden und sich mit einem Remis zufrieden geben müssen. In den Viertelstundenpartien ließ er dann nichts mehr anbrennen. Der im Endspiel unterlegene Blunk hatte dagegen seine Partien gegen Kai Ohlenbusch, Dirk Scheepker, Hanspeter Boos und Klaus Feldmann (kampflos) sicher gewonnen und sich zum sechsten Mal hintereinander ins Pokalfinale gespielt. In der Vereinsmeisterschaft ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Blunk führt mit einem halben Punkt Vorsprung vor Hanspeter Boss und Christoph Brumby. Vorentscheidend könnte die demnächst zu spielende Partie Blunk gegen Boos sein. 

 

Für den Verein mit freundlichen Grüßen

HCBrumby